Nur 15,6 % der Plastikabfälle werden verwertet

Laut Plastikatlas 2019 des BUND und der Heinrich-Böll-Stiftung werden nur 15,6 % der Plastikabfälle wieder verwertet. Der Rest werde entweder ins Ausland verschickt oder landet in der Müllverbrennung. Im Ausland fliegt dann vermutlich auch viel in die Flüsse, weil es bei Hinterhof-Sortierer frei im Gelände liegt.

Peter Kurth, der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE), behauptet, daß in Deutschland mindestens 40 % des Plastikabfalles stofflich wieder verwertet wird. Aber als Teil des Müll-Systems muss er allerdings auch die Sklaven (Mülltrenner) bei Laune halten.

Egal welche Zahl nun die richtige ist, vermutlich ist sie sogar noch viel niedriger, weil vom eingesammelten Plastikabfall und nicht vom verkauften Plastikabfall ausgangen wird.

Wer nun meint er müsste trotzdem weiter den Plastikmüll in der gelben Tonne oder im gelben Sack oder im gelben Container entsorgen, der sollte sich aber zumindest das Abfallwaschen sparen. Das macht keinen Sinn und ist sogar kontraproduktiv.

1 Kommentar

  1. Ich habe schon mal einen Tag als Plastikmüll Trenner gearbeitet.

    Das war das schlimmste was ich jeh gemacht habe.
    Das ist allerdings schon über 30 Jahre her.

    Grüße Lothar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Post-Anschrift wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere